Was für ein Tag! – Fantasy Basel und Animeradio


Ich bin immer noch völlig Banane. (Was aber auch, aber nicht nur an den Stunden und Stunden des Lernens für die morgige Prüfung liegen mag.) Der gestrige Tag war alles: anstrengend, ermüdend, nervenzehrend, herrlich, aufregend, herzerwärmend, hoffnungsstiftend und [hier weitere verheissungsvolle Adjektive einfügen]. Was? Wie? Und das alles auf einmal?

Fantasy Basel – Lesung Hu! Schwere Koffer PuH!

Schwer beladen mit zwei Koffern voller Bücher ging’s früh morgens einmal quer durch die Schweiz, um rechtzeitig (und wieder einmal viel zu früh) in der Messehalle anzukommen. Dank den liebenswerten Staffs Isa und René konnte ich die Zeit jedoch nutzen, um den Büchertisch aufzustellen und die ersten Besucher mit meinen Flyern in die Lesung zu locken. Nathalie und meine Schwester Andrea kümmerten sich derweil um den Bücherstand 🙂 Danke ihr Lieben!

So viele Zuhörer wie Stühle waren es am Ende zwar nicht, aber so ein gutes Gefühl – ich weiss nicht, wie ich es sonst beschreiben könnte – hatte ich an einer Lesung schon lange nicht mehr. Das lag wohl vor allem am freundlichen Publikum und Dorothe Zürcher, einer Fantasy-Autorin aus Zürich, die ich kennenlernen durfte. Büchertechnisch fiel es dagegen doch etwas arg aus. Die beiden schweren Koffer waren bei der Rückreise beinahe noch genauso schwer. Dazu kam meine Einkaufs-Beute an der Messe: ein signiertes Buch von C.M. Spoerri (Sehr schöne Premiere-Lesung mit Carmen Capiti als Moderatorin. Die Lesung von Carmen hab ich dann leider verpasst 🙁 Ich hoffe, es ergibt sich irgendwann nochmals die Gelegenheit.), eine kleine handbemalte Ocarina und Taro Mochis. Mhh! Die schwarze, grosse Plüschkatze (Kumoneko) hat mich zwar die ganze Messe hindurch angelächelt, aber musste dann doch in Basel bleiben 🙂

Neben vielem Rumgelaufe, einigen Plaudereien und ein, zwei Lesungen hatte die Messe aber bald nichts mehr für mich zu bieten. (Ich habe erst heute entdeckt, dass weit mehr Bekannte unter den Cosplayern waren, als ich im Voraus wusste. Mist!) Daher hiess es bald wieder: Koffer packen und ab in den Zug!

P.S. Die wenigen Fotos des Tages sind leider total unscharf 🙁 Meine Kamera hat mir übel mitgespielt!!

Animeradio.de – yuuki und Kohorten mischten den aether auf

Das zweite Highlight des Tages war mit ein Grund, warum die Rückreise schnell angetreten werden musste. Am späten Nachmittag stellte Moderatorin Yuuki auf animeradio.de meinen Roman vor. Unterstützt wurde sie dabei überraschend von zwei Kollegen, die das Ganze so richtig aufmischten. Da sassen meine Schwester und ich also mit angestöpselten Laptop und einem Berg Koffern im IC nach St. Gallen und kicherten dem Stream lauschend vor uns hin. Die nette ältere Dame uns gegenüber fand die Szene – glaube ich – sehr sympathisch 🙂 Endlich Zuhause konnte ich auch mitchatten.

Es war herrlich und einfach nur Balsam für mein Autoren-Herzchen zu hören, wie viele spannende Stunden Das Schweigen des Schnees Yuuki anscheinend beschert hatte. Und zwei glückliche Gewinner der Verlosung können sich in den nächsten Tagen über ihr eBook freuen.


Der Tag wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und noch viel zum Nachdenken und Freuen geben. Jetzt brauche ich aber erst einmal eine riesige Mütze voll Schlaf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.