Meine kleine Schreibfibel: Und so findet das Buch ein Ende

Nachdem ich euch beim letzten Mal verschiedene Arten von Anfängen und meine persönlichen Favoriten vorgestellt habe, geht es heute konsequenterweise um die Frage: Was ist das perfekte Ende für (m)ein Buch? Was soll’s? Bringen wir’s zu Ende! Ein fesselnder Einstieg, eine spannende Story und schliesslich … ein mageres Ende. Das enttäuscht und lässt ziemlich unbefriedigt […]


Kleine Schreibfibel: Aller Anfang ist schwer

  Hier beginnt ein Artikel zum Thema Anfänge. So könnte ich starten, um den Fluch der leeren Seite zu brechen. Aber wir sind uns wohl einig, dass es bessere Sätze gibt, einen Text anzufangen. Zum Beispiel einen, der erklärt, was ein Anfang überhaupt leisten soll. Das kann Fritz Gesing besser als ich, weshalb ich ihn […]


Kleine Schreibfibel: Der Fluch der leeren Seite

Jeder Autor kennt ihn. Und das mag erstaunen, denn schliesslich ist Schreiben ihr „Beruf“. Über das Stadium „Ich würde gerne ein Buch schreiben und hab viele tolle Ideen, aber wenn ich dann anfangen will, weiss ich nicht wie“ sollten sie also längst hinaus sein – könnte man meinen. Die Rede ist vom Fluch der leeren Seite. Oder […]


Kleine Schreibfibel: Wie schreibalt bist du? (Ein kleiner Exkurs in die Schreibforschung)

Zugegeben: Dieser Artikel wird dir nicht dabei helfen, besser zu schreiben. Nicht direkt. Aber: Er wird helfen zu verstehen, dass Schreiben ein Prozess ist und kein Zustand. Die gute Nachricht: Das bedeutet, jeder kann besser schreiben lernen. Die schlechte: Übung macht den Meister. Schreiben lernt man durch Schreiben ( – und Lesen, aber das ist eine […]


Kleine Schreibfibel | Von Entwicklern und Planern

Etwas vom ersten, das ich im Gespräch mit anderen Autorinnen und Autoren feststellte: Jeder hat seine eigenen Herangehensweisen und Arten, wie das Manuskript zustande kommt. Dabei kam immer wieder die Frage auf: Bist du Gärtner oder Architekt? Die beiden Begriffe stammen wohl von George R.R. Martin (Shame on me, ich hab mich noch immer nicht […]


Geburtstags-Special: Asas Lied zum ersten Mal als Audio-Aufnahme

Tada! Hier ist es, das Geburtstags-Special zum dritten Buchgeburtstag. Ich bin weder Sängerin, noch talentierte Musikerin, aber vor fast einer Woche hat es mich einfach gepackt und ich hatte endlich die Melodie von „Asas Lied“ im Kopf. Bisher bestand das Lied, das ihr aus dem „Das Schweigen des Schnees“ kennt, nämlich nur aus Worten. Und […]


Buchgeburtstag: Das Schweigen wird 3

„Das Schweigen des Schnees“ wird morgen genau drei Jahre alt. Wir feiern dieses Jahr nicht gross, aber mit einer kleinen Verlosung auf Facebook. Zu gewinnen gibt es ein grosses Buchpaket, ein E-Book und ein Goodie-Paket. Teilnehmen kann jeder mit Facebook-Account am 21.11.16 bis 22.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt zeitnah. Etwas ganz Spezielles hab ich mir aber […]


Lesereise ’16/8: Hammertag 2.0

Die Lesereise ist vorbei. Ende. Aus. Realität und Alltag haben mich wieder zurück. Und der letzte Tag dieser fantastischen Reise war so der Hammer, dass ich eine Woche brauchte, um überhaupt diesen Blogbeitrag zu schreiben. Der Hammer auf zweifache Weise: erstens knüppelhart – mit vier Lesungen und zwei Leseorten war der Tag der wohl strengste […]


Lesereise ’16/7: Frau Autorin auf rutschigen Schuhen

Hui, heute Morgen war es knapp. Da hätte ich beinahe die Postauto-Station am Bahnhof Chur nicht gefunden, denn ich hab zuerst nach einem Bus nach Flims gesucht und erst dann gemerkt, dass ich ein Postauto brauche. Aber zum Glück war ich schon früh da. Die Aussicht von der Station war auf jeden Fall das Früheraufstehen […]


Lesereise ’16/6: Ins WinterWunderLand

Am Montagabend bin ich wieder Richtung Chur gestartet zur zweiten Woche meiner Lesereise. Selbes Hotel, sogar selbes Zimmer. Beinahe wie Heimkommen. Von der Reise ins Winterland Ich war am Dienstag ziemlich nervös. Der letzte Workshop stand an und ich würde Manuela Venzin treffen, ein Vorstandsmitglied von lesen.gr, dank denen ich die tolle Lesereise überhaupt machen […]